Referenzen

In den letzten 10 Jahren haben wir viele interessante Projekte rund um den Globus realisiert. Hier findet ihr einen kleinen Auszug der spannendsten Umsetzungen und Kunden - sowohl für den Brandschutz, Brandbekämpfung und Staubniederschlagung!

Stationärer Brandschutz

Für den stationären Brandschutz bieten wir verschiedene Lösungen wie Turbine, Fire-Container oder Monitor an. Die wichtigsten Referenzen gibt's hier im Überblick.

emicontrols-recycling-firefihgitng.jpg

Santini in Bozen (Italien)

Der Recycling-Betrieb schützt seine kritischen Zonen mit einer FT10e Brandbekämpfungsturbine auf Säule. 

>> Fallstudie lesen
turbina-antincendio-ft10e.jpg

Ecorek in Sizilien (Italien)

Zur Abdeckung des Papier-Lagers im Außenbereich steht eine FT10e Brandbekämpfungsturbine auf dem Dach des Recycling-Betriebes.

>> Fallstudie lesen
firefighting-turbine-sicily.jpg

Rekogest in Sizilien (Italien)

Der Partnerbetrieb Rekogest deckt seinen Außenbereich auch mit einer FT10e Turbine ab. Im Sommer wird sie zudem zur Kühlung verwendet. 

>> Fallstudie lesen
firefighting-turbine-ft10e.jpg

PRS Premium Recycling in Frankfurt (Deutschland)

Die Brandbekämpfungsturbine FT10e wurde in diesem Frankfurter Betrieb im Bereich des Holzrecyclings installiert.

>> mehr Infos
fire-container-cew.jpg

Fire Container in England (UK)

Wir haben verschiedene Betriebe in England mit unserem Fire-Container für die Wasserversorgung der Brandschutzanlage - samt Monitor - ausgestattet.

werferloeschanlage-brandschutz-emicontrols.jpg

Werferlöschanlage für Firma Parentin (Deutschland)

Parentin GmbH hat sich nach einem Großbrand gemeinsam mit ihrem Versicherer entschieden, den Betrieb in Zukunft mit einer vollautomatischen Löschanlage zu schützen. Die Wahl fiel dabei auf die Infrarot-Früherkennungssysteme von Orglmeister in Kombination mit unserer Werferlöschanlage. 

>> mehr Infos und Video

Mobile Brandbekämpfung

aircore-apg-zurndorf.jpg

Austrian Power Grid AG - Freiwillige Feuerwehr Zurndorf

Der zweite Löschroboter AirCore TAF35 geht 2021 an die Austrian Power Grid AG.  Ab sofort wird die Freiwillige Feuerwehr Zurndorf den Brandschutz im örtlichen Umspannwerk der APG sicherstellen. 

>> mehr Infos
apg_projektpraesentation_taf_35-1105.jpg

Austrian Power Grid AG - Freiwillige Feuerwehr Völkermarkt
Im Umspannwerk Obersielach wurde 2017 ein neuer 380/220-kV-Transformator angeschafft. Da der Großtransformator mit etwa 70 Tonnen Öl gefüllt ist, muss im Falle eines Brandes rasch und vor allem effizient gekühlt werden. Das Herzstück des Löschkonzeptes ist der Magirus Aircore TAF35. 

>> Video ansehen
aircore_wacker_chemie_1.jpg

Wacker Chemie

Die Werkfeuerwehr des oberbayrischen Chemiewerks Wacker hat zwei Löschroboter Magirus AirCore in ihrer Flotte.

>> Einsatzbericht lesen

Staubniederschlagung

beton-lana-staubbindung.jpg

Betonwerk Beton Lana in Brixen (Italien)

Die Staubbindemaschine V22 und das Steuerungssystem CURT helfen der Firma Beton Lana dabei, ein ganz besonderes Ziel zu erreichen: sie wollen das sauberste Kies- und Betonwerk der Gegend werden.

>> Fallstudie lesen
kibag-imhof-emicontrols.png

KIBAG Beton in Regensdorf (Schweiz)

Staubschutz per Mausklick: zwei V22 sowie das CURT Steuerungssoftware sorgen beim Baustoffproduzenten KIBAG in Regensdorf für saubere Luft. 

>> Video ansehen
curt-bwre.jpg

Beton- und Recyclingwerk BWR in Gais (Italien)

Das Beton- und Recyclingwerk BWR in Gais (Südtirol) hat zwei V12s sowie das Steuerungssytem CURT im Einsatz.

>> mehr Infos
stationaer-staubniederschlagung-halle.jpg

Hoch- und Tiefbaubetrieb Marx (Italien)

Die Staubentwicklung bei Material-Umlagerungsarbeiten war enorm hoch. Dank der Anbringung einer stationären H1 Anlage entlang der Decke, werden die Düsenlinien entweder manuell oder über Zeitsteuerung aktiviert sobald staubige Arbeiten anfallen. Die Luftqualität hat sich verbessert und auch die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter.

v22orca-russia.jpg

Hafen von Murmansk (Russland)

Im Industriehafen von Murmansk stehen insgesamt 14 winterfeste Staubbindemaschinen samt Visualisierungsprogramm. Die Maschinen arbeiten bei Temperaturen bis -25°C. 

nakhodka.jpg

Hafen von Nakhodka (Russland)

Im Industriehafen von Nakhodka sorgen 6 winterfeste Staubbindemaschinen für bessere Luftwerte. Zwei weitere Staubbindemaschinen sind auf einem Zug mit Wassertank (im Bild) angebracht.

>> Video ansehen
port-almeira-2.jpg

Hafen von Tarragona in Spanien

Eine V22 auf LKW sorgt im Kohlehafen von Tarragona für bessere Luft. 

>> Video ansehen
v12s_israel_1.jpg

Recyclingbetrieb Arosha Ltd. in Israel

Die leise Staubbindemaschine V12s trotzt den heißen Temperaturen in Israel und sorgt in einem lokalen Recycling Betrieb für ein geringes Staubaufkommen. 

poelzleitner.jpg

Holzrecycling Pölzleitner Holz (Österreich)

Ein stationäres H1 System ist beim Brecher sowie der Sortieranlage des Altholz installiert

zaku-switzerland-project.jpg

Abfallwirtschaftsbetrieb ZAKU im Kanton Uri (Schweiz)

Zwei V12s und ein stationäres H1 System sind bei ZAKU (verantwortlich für die Abfallbewirtschaftung im Kanton Uri) im Einsatz. 

img_0912-small.jpg

Fernheizwerk Tekniska Verken i Linköping in Schweden

Die V12s auf Lift trotzt den kalten Temperaturen in Schweden und beschützt das Fernwerk auch bei Minus-Temperaturen vor Staub. 

how-it-works-dust-suppression-header.jpg

Boliden Aitik Mines in Schweden

Ein Crusher der Boulden Gruppe in der Aitik Mine wurde mit dem stationären H1 System ausgestattet.

teck-caol-canada.jpg

Fogger Truck in Kanada

In einer kanadischen Kohlemine ist der sogenannte Fogger Truck mit zwei V22 im Einsatz.

stevin-rock-dubai.jpg

Steinbruch Stevin Rock in Dubai

In diesem Steinbruch des Wüstenstaats Dubai sind insgesamt zwölf Staubbekämpfungsturbinen des Typs V22 im Einsatz. 

quarry-dust-control-solution.jpg

Steinbruch "La Pedicara" in Italien

Der Steinbruch La Pedicara in Balvano gehört zu den größten Steinbrüchen Süditaliens und ist mit einer Staubschutzanlage (Turbinen plus H1 System) ausgestattet. 

>> Fallstudie lesen
dust-suppression-demolition-city-center.jpg

Baufirma Zampedri (Italien)

Zampedri hat sich für Abbrucharbeiten im Stadtzentrum von Bozen eine V7 sowie die neue V12s zugelegt. Da die Abbrucharbeiten insgesamt 1,5 Jahre andauern, hatte für die Stadt der Emissions- sowie Lärmschutz höchste Priorität. 

>> Video ansehen
demolition-ponte-morandi.jpg

Baufirma Fratelli Omini (Italien)

Im August 2018 stürzte ein Teil der Morandi-Brücke in Genua ein, 43 Menschen starben. Da die Schäden an der Brücke enorm waren, wurde sie komplett abgerissen. 12 unsere Staubbindemaschinen waren Teil der Abbrucharbeiten.

magnitogorks-dustcontrol-3.jpg

Stahlwerk in Russland

Eines der größten Stahlwerke der Welt hat eine V12s sowie ein stationäres H1 System im Einsatz. 

>> Fallstudie lesen

Geruchsniederschlagung

ca_scio_compost_sagl.jpg

Kompostierung Caiscio in Ticino (Switzerland)

Bei Caiscio Compost stehen zwei V12so im Einsatz. 

>> Fallstudie lesen
compost-poland.jpg

Kompostieranlage in Polen

Ein polnischer Betrieb hat zwei V12so im Einsatz.

odor-control-solution-emicontrols.jpg

Erdbau in Meran (Italien)

Eine der ersten Geruchsbindemaschinen des Typs V12so gingen nach Meran zum Betrieb Erdbau (Erdbewegung und Kompostierung).

Evaporation

evapaortion-emicontrols.jpg

Internationaler Stahlkonzern in Südafrika

Die E46 sorgt in einem Auffangbecken für schnelleres verdampfen des Wassers. 

img-20180630-wa0000.jpg

Mine in Russland

e46_westernaustralia.jpg

Mine in Western Australia