Forschung und Entwicklung

In der Abteilung "Forschung & Entwicklung" (R&D) wird der Grundstein für unserere Lösungen zur Staub- Geruchs- und Feuerbekämpfung gelegt. 

Das Engineering genießt einen sehr hohen Stellenwert innerhalb des Unternehmens. Jahrzehntelange Erfahrung in der Düsentechnik sowie im Maschinen-, Anlagen- und Turbinenbau in Kombination mit unserem erstklassigen und hochmotiviertes Team - ermöglichen die Enstehung von Qualiätslösungen.

Viele unserer Ideen sind durch die Rückmeldung von Kunden entstanden, so haben wir uns und unsere Produkte ständig weiterentwickelt. Es ist für uns auch wichtig die verschiedenen Techniken zu erforschen. In enger Zusammenarbeit mit Universitäten und Kompetenzzentren des jeweiligen Bereichs werden kontinuierlich Tests durchgeführt.

Ein weiteres wichtiges Steckenpferd unserer R&D-Abteilung ist die Effizienzsteigerung aller Komponenten. Unsere Maschinen und Lösungen werden kontinuierlich verbessert und überarbeitet um die Energiebilanz zu verbessern, ohne an Qualität einzubüsen.

Meilensteine der Entwicklung: Fire

2005

Erste Brandbekämpfungsturbine

Die erste Brandbekämpfungsturbine wird speziell für die Berufsfeuerwehr Bozen gebaut.

2007

Erste Turbine auf Bobcat

2013

Brandbekämpfungsturbine TT20

Die TT20 wird entwickelt. Sie ist die erste serienmäßige Brandbekämpfungsturbine.
Gesamtdurchsatz: 1500l/min

Entwicklung Großlüfter

Entwicklung eines Großlüfters in gemeinsamer Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Bozen.
Gesamtdurchsatz: 8000l/min

2014

Turbine mit Hydraulikantrieb TT20h

Entwicklung der ersten Turbine mit Hydraulikantrieb – TT20h.
Gesamtdurchsatz: 2500l/min

Erster Löschroboter TAF20

Der erster ferngesteuerter Löschroboter TAF20 wird entwickelt.
Gesamtdurchsatz 2500l/min

2015

Brandbekämpfungsturbine MFT35h

Die kompakte Brandbekämpfungsturbine MFT35h wird auf der Interschutz 2015 vorgestellt.
Gesamtdurchsatz: 3500l/min

2016

Zweite Version MFT35h

Zweite und stark verbesserte Version der MFT35h wird entwickelt.
Gesamtdurchsatz: 3700l/min

Stationäre Brandbekämpfungsturbine FT10

Die kleinere Brandbekämpfungsturbine FT10 für den stationären Brandschutz wird entwickelt. Sie kann elektrisch als auch hydraulisch betrieben werden.
Gesamtdurchsatz: 2500l/min

2017

Löschroboter TAF35

Der Löschroboter TAF35 wird entwickelt. Er ist eine Weiterentwicklung des Raupenfahrzeuges TAF20. Optisch sind beide kaum voneinander zu unterscheiden, doch der TAF35 weist starke Verbesserungen auf:

  • Gesamtdurchsatz 4700l/min
  • TAF35 ist mit vielen Optionals bestückbar, die bedeutendsten sind: das Schienefahrwerk, die Drucklutte, der Euroadapterrahmen.

Brandbekämpfungsturbine FT10e

Die stationäre Brandbekämpfungsturbine FT10e wird weiterentwickelt.
Gesamtdurchsatz von 4200l/min möglich

Noch im selben Jahr wird die erste stationäre Anlage mit zwei FT10e Brandbekämpfungsturbinen bei  PRS Premium Recycling Service GmbH in Frankfurt in Betrieb genommen.

2018

Turbine mit variablem Wasserdurchsatz

Turbine mit variablem Wasserdurchsatz dank Membranventil, mit dessen Hilfe der Wasserdurchsatz gesteuert werden kann. 

Meilensteine der Entwicklung: Dust

2007

Die erste Staubbindemaschine DCT5

Die erste Staubbindemaschine DCT5 wird entwickelt und gebaut. Sie ist das erste Produkt am Markt mit einem innen liegenden Düsenkopf.

2008

Komplettprodukt DCT40 erscheint

Die größere DCT40 kommt auf den Markt. Sie hat ein Komplettprodukt mit Pumpe und Fernbedienung.

2010

Erste Maschine am Markt mit zwei Wasserwegen: V12

Die Staubbindemaschine V12 erscheint. Sie ist die erste Maschine am Markt mit 2 Wasserwegen, die per Fernsteuerung bedinet werden können. Auch die Größe der Tröpfchen kann per Fernbedienung eingstellt werden.

2011

Staubbindemaschine V7

Die kleinere Staubbindemaschine V7 erscheint. 

2012

Die größte Staubbindemaschine V22 erscheint

Die größte Staubbindemaschine der EmiControls Flotte wird entwickelt: die V22 (Reichweite: 70 M). Sie erscheint auch als Salz Version (d.h. sie funktioniert auch mit Salzwasser)

2013

Leise Staubbindemaschine der Welt erscheint: V12s

Die erste leise Staubbindemaschine der Welt wird entwickelt: die V12s

Erste Staubbindelanze L3

Die erste mobile Staubbindelanze L3 wird entwickelt. Ihr großer Vorteil: sie ist leicht verstellbar und kann auch für Arbeiten im Innenbereich verwendet werden. 

2015

Neue L3 erscheint

Die L3 Lanze im neuen Design erscheint: sie ist zusammenklabbar und hat eine Funkfernbedienung

2016

Wasserverdampfer E46

Der mechanische Wasserverdampfer E46 wird entwickelt.

2017

V7: Weltweit erste Staubbindemaschine mit UL und CSA Zertifzierung

Die V7 wird als erste Staubbindemaschine der Welt nach UL und CSA Normen zertifiziert.

Heizungs-Kit

Im selben Jahr wird das Heizungs-Kit für die Staubbindemaschinen entwickelt. Mit Hilfe des Kits können alle Maschinen bis -10 Grad Staub niederschlagen.

2018

Neue V22 erscheint

Die V22 wird komplett überarbeitet und auch nach UL und CSA Normen zertifiziert.

Neue V12s erscheint

Die leise Staubbindemaschine V12s wird komplett überarbeitet.