Dust Control

So funktioniert Staubniederschlagung mit Wassernebel

Wassernebeltechnologie

Für eine effektive Staubniederschlagung mit Wassernebel ist die richtige Größe der Wassertropfen entscheidend. Was das genau bedeutet, erfährst du hier.

Staub hat verschiedene negative Einflüsse auf Personen und kann Erkrankungen der Atmungsorgane hervorrufen. Die Verursacher von Staub werden somit zunehmend dazu aufgefordert, ihre Staubemissionen zu reduzieren. 

Das Prinzip der Staubbindung funktioniert folgendermaßen: die zu feinem Wassernebel zerstäubten Wassertropfen verbinden sich mit den Staubpartikeln in der Luft, beschweren diese und bringen sie zu Boden. Die Größe der Wassertropfen ist ein wichtiges Kriterium für die Qualität der Staubbindung. Um am Staub haften zu bleiben ist es wichtig, dass die Wassertropfen ähnlich groß wie die Staubpartikel sind. Das heißt: größere Tropfen verbinden sich mit größeren Partikeln und kleinere Tropfen mit kleineren Partikeln.

Die Einsatzgebiete von Staubbindemaschinen und Lösungen zur Staubniederschlagung sind sehr vielfältig. Vor allem sind es jene Betriebe, welche staubbeladene Luft nicht auf andere Weise erfasst werden kann. Dies sind typischerweise Materialumschlagsplätze, Baustellen, Recyclinghöfe, Steinbrüche, Minen, Stahl- und Zementwerke.

Wir bieten folgenden Lösungen

Staub binden mit Wassernebel

Bei einer anfänglichen Vor-Ort-Prüfung wird die Staubquelle analysiert und sowohl die Art als auch die Menge des vorhandenen Staubes erhoben. Aufgrund der dabei gewonnenen Erkenntnisse erstellen wir ein passendes Angebot. Hier findest du eine Übersicht unserer Lösungen zur Niederschlagung von Staub.

In folgenden Bereichen kann die Staubbindung mit Wassernebel angewendet werden:

Anwendungsgebiete

Das mögliche Einsatzspektrum unsere Staubbindelösungen reicht vom Abbruch, über Steinbruch sowie Tagebau, Minen, Recyclingbetrieben, Häfen, Bau von Tunnelanlagen und vielen anderen Sektoren mit hoher Staubemission.

Wirkungsprinzipien unserer Lösungen

Wirkungsprinzipien

Unsere Lösungen zur Staubbekämpfung erzeugen nicht nur einen sehr feinen Wassernebel, sondern zerstäuben das Wasser vor allem in viele unterschiedliche Tropfengrößen. Die Tröpfchen decken dabei ein breites Spektrum von 10 bis 100µm ab und sind somit ideal zum effizienten binden von Staub. 

Über die Jahre haben wir uns ein großes Wissen in der Wasserzerstäubung angeeignet. Unsere Stärke liegt vor allem darin, den richtigen Mix zwischen höchstmöglicher Effizienz bei der Staubbindung und gleichzeitig geringer Wassermengen zu finden. Das heißt die Staubpartikel in der Luft werden erfolgreich bekämpft, die Umgebung wird aber nicht nass. Das ist vor allem in jenen Bereichen wichtig, wo Güter gelagert werden. 

Vergleich: Unterschied mit und ohne Staubbindung

Video

In diesem Video siehst du einen Arbeitsprozess in einer Industrieanlage. Um die Effektivität der Staubbindung zeigen zu können, haben wir diesen Arbeitsschritt einmal mit und einmal ohne Staubbindemaschine durchgeführt. Das Ergebnis siehst du hier.