Fire Fighting

Small Drops, Big Impact:
Brandbekämpfung mit Turbine

NEU: Turbine FT40

Brandbekämpfungsturbinen für Brandschutz und mobile Brandbekämpfung

Das Motto von EmiControls „Small Drops, Big Impact“ kommt nicht von ungefähr: Wassernebel ist ein wichtiges Element im erfolgreichen und effizienten Kampf gegen das Feuer. Bisher konnte sein Potenzial aber nur bedingt ausgeschöpft werden, da man es nicht schaffte, Wassernebel auf eine hohe Distanz zu werfen.

Durch die Kombination mit einer Turbine haben wir von EmiControls dieses Problem kurzerhand gelöst. Bereits 2011 konnten wir den größten dokumentierten Brandversuch mit Wassernebel in Europa organisieren. Schon damals war klar: Die Wassernebel-Turbine stellt einen Paradigmenwechsel in der Brandbekämpfung dar.

Heute spielt auch das Thema „Nachhaltigkeit“ zunehmend eine Rolle, weshalb wir schon vor über einem Jahrzehnt damit angefangen haben, in diesen Bereich zu investieren. Denn Wassernebelturbinen versprechen neben einer hohen Wirksamkeit auch vor allem eines: Ressourcen-Einsparung.

Unsere Brandbekämpfungsturbinen können sowohl für die mobile Brandbekämpfung, als auch für den stationären Brandschutz eingesetzt werden. Im mobilen Bereich wird die Turbine normalerweise entweder auf ein ferngesteuertes Raupenfahrzeug montiert oder auf einen Tanklöschwagen. Im stationären Bereich positionieren wir die Turbine hingegen an einem fixen Ort, von wo aus sie im Brandfall mit sofortigen Löschmaßnahmen beginnt.

Wir bieten folgende Lösungen zum Schutz deines Betriebes

Brandbekämpfungsturbinen erhöhen den Schutz für den Menschen selbst, als auch die generelle Struktur, enorm. Zum einen können beide Varianten der Turbine ganz simpel über Fernbedienung gesteuert werden, was heißt, dass sich der Mensch nicht mehr direkt in die unmittelbare Gefahrenzone begeben muss. Zum anderen, erreicht Wassernebel bei einer geringeren Wassermenge einen höheren Kühleffekt. Dies bedeutet, dass eine Struktur im Falle eines Brandes durch den Wassernebel besser und effektiver gekühlt werden kann. Auch die Nutzung geringerer Löschmengen führt zu reduzierten Brandfolgen.

1

Stationärer Brandschutz

Lösungen

Brandbekämpfungsturbinen eigenen sich sehr gut zum vorbeugenden Brandschutz, da Wassernebel Objekte umhüllt und somit auch versteckte Brandherde erreicht. Falls du deinen Betrieb mit Brandbekämpfungsturbinen schützen möchtest, setzt die Planung grundsätzlich beim bereits vorher bestehenden Brandschutzkonzept an und entwickelt dieses daraufhin entsprechend weiter. Unsere Turbinen sind anlagentauglich und können vollautomatisch von jedem Branddetektionssystem angesteuert werden.

2

Mobile Brandbekämpfung

Lösungen

Um den Schutz für die Einsatzkräfte zu erhöhen, haben wir die Brandbekämpfungsturbine kurzerhand auf ein mobiles Endgerät montiert. Dieses können entweder ein ferngesteuerter Löschroboter sein - oder aber auch Turbinen-Löschfahrzeuge. Beide Lösungen sind sehr vielseitig einsetzbar und eignen sich dank der Wassernebeltechnologie auch zur Gasniederschlagung.

Anwendungsgebiete der Brandbekämpfungsturbine

Anwendungsgebiete

Da unsere Brandbekämpfungsturbinen mit Wassernebel arbeiten, sind die Einsatzfelder sehr vielfältig. Je nach Anforderung wird die mobile bzw. stationäre Variante für Waldbrände, U-Bahn Systeme, Eisenbahnen, Industrie, Flughäfen usw. eingesetzt. 

Brandbekämpfung mit Wassernebel

Video

Wassernebel hat im Vergleich zum herkömmlichen Wasserstrahl den zentralen Vorteil, dass er Objekte umhüllen kann und damit sehr effizient kühlt und löscht. Das Prinzip funktioniert, wie folgt: Die Turbine zerstäubt das Wasser zunächst zu feinem Nebel. Im Gegensatz zu Monitoren mit Düsentechnik, entstehen bei unseren Brandbekämpfungsturbinen hierbei Tropfen von geringerer Größe, die anschließend mittels Propeller versprüht werden. Der Vorteil von solch kleineren Tropfen ist, dass sie eine größere Wasseroberfläche und damit eine größere Wärmetransportoberfläche bilden. Der feine Nebel hat eine geringere Sedimentationsgeschwindigkeit und kann so auch verdeckte Bereiche des Brandherdes erreichen, welche für einen Löschmittelstrahl unzugänglich wären.

Unsere Brandbekämpfungsturbine funktioniert bei Bedarf auch mit Schaum (fluorfreier Schaum, AFFF Schaum, Klasse A Schaum, Mehrbereichsschaummittel MBS, Gel, Retarder).