Fire Fighting

Brandbekämpfung in Recyclingwerken und Mülldeponien

Anwendungsgebiete

Brandbekämpfungsturbinen bieten Recyclingbetrieben sowie Mülldeponien einen wirksamen und vor allem schnellen Schutz gegen Brände.

Recyclingwerke und Mülldeponien sind von Natur aus sehr anfällig für Brände. Zum einen werden viele brennbare Materialien wie Karton, Papier oder Holz gelagert die sich leicht selbst entzünden und zum anderen können falsch recycelte Gegenstände wie Batterien häufig einen Brand entfachen. Falls es dann wirklich zum Ernstfall kommt, kann das Feuer große Schäden anrichten. Die Glutnester in den Müllhaufen müssen sehr sorgfältig gelöscht werden, damit sich nicht wieder neu entfachen. Dafür müssen die Müllberge Stück für Stück auseinandergenommen werden, um die Flammen mit Wasser und Schaumteppich zu löschen.

Früherkennung und sofortige Löschmaßnahmen können die Schäden verhindern oder zumindest so klein wie möglich halten.

Für brandanfällige Betriebe haben wir eine schnelle und effektive Lösung entwickelt: die erste stationäre Brandbekämpfungsturbine mit Wassernebel – die FT10e. Die Turbine ist außen mit einem Düsenkranz versehen, der Wasser zu feinen Aerosolen zerstäubt. Dieses Wasser-Aerosol wird mittels Propeller verteilt und erreicht dabei im vernebelten Zustand über 50 Meter und im Vollstrahl 75 Meter Reichweite. Innen können weitere Düsen oder ein Monitor angebracht werden und mittels Schnellanschluss jederzeit ausgetauscht werden.

Vorteile des Einsatzes von stationären Brandbekämpfungsturbinen in Recyclingwerken und Mülldeponien:

  • wenn ein Brand entsteht, greift die Turbine sofort ein und kann die Ausbreitung des Brandes verhindern, bis die örtliche Feuerwehr da ist
  • Wassernebel kühlt effizienter und löscht Feuer schneller als herkömmliche Methoden. Dadurch entstehen weniger Brandschäden sowie weniger Wasserschäden
  • die Menge des zu entsorgenden kontaminierten Wassers ist im Ernstfall geringer (geringere Entsorgungskosten)
  • die Turbine kann ohne Probleme in bestehende Brandmelde-Anlagen integriert werden
  • die FT10e kann auch die Ausbreitung von Schadstoffen durch einen Wassernebel-Vorhang im Schach halteniIm Bedarfsfall kann die FT10e auch zur punktuellen Bindung von Staub verwendet werden

Diese Lösungen eignen sich für Einsätze in Recyclingwerke

Geeignete Lösungen

Die Brandbekämpfungsturbine ist als Einzelinstallation oder auch als Teil einer kompletten Anlage ein effizienter Schutz gegen Brände. Der von der Turbine erzeugte Wassernebel kühlt und entzieht dem Feuer die Hitze schnell. Durch die Verbindung mit der örtlichen Brandmeldezentrale ist ein automatisches Eingreifen möglich. Hier kannst du mehr über die Brandbekämpfungsturbine erfahren.

Hohe Wirksamkeit mit weniger Wassermenge

Video

Wassernebel erzielt beim Löschen von Feuer einen höheren Kühleffekt und benötigt gleichzeitig weniger Wasser. Denn: je feiner die Tröpfchen sind, desto größer wird ihre Wasseroberfläche. Für Recyclingbetriebe bedeutet das: schnellere Niederschlagung der Flammen mit einer geringeren verwendeten Wassermenge. Somit entstehen im Ernstfall weniger Folgeschäden durch den Wassereinsatz. 

Diese Lösungen könnten dich auch noch interessieren

Weitere Lösungen

Viele Arbeitsprozesse in Recyclingbetrieben verursachen große Mengen an Staub sowie unangenehmen Geruch. Wir bieten auch spezielle Staubbindemaschinen sowie Geruchsbindemaschinen mit verschiedenen Wurfweiten an. Hier siehst du eine Übersicht unserer Lösungen, passend für Recyclingbetriebe.